Stemmer Logo

STEMMER IMAGING liefert mit erneut verbesserten Quartalszahlen die Basis für ein Rekordjahr 2021

Puchheim, 10. November 2021 – Die STEMMER IMAGING AG (ISIN DE000A2G9MZ9 / WKN A2G9MZ) veröffentlicht heute ihre Zahlen für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres und das dritte Quartal 2021.

Stemmer Kennzahlen 9 Monate 2021

Die STEMMER IMAGING AG hat erneut äußerst positive Zahlen vorgelegt und konnte an den Wachstumstrend der vergangenen Quartale anknüpfen.

Der Auftragseingang in den ersten neun Monaten erreichte einen Rekordwert von EUR 121,2 Mio. und lag mit 49,1 % über dem Vorjahreszeitraum und mit 39,2 % über dem Vergleichszeitraum in 2019. Für das dritte Quartal belief sich der Auftragseingang auf EUR 38,4 Mio. Dies entspricht einem Anstieg von 36,7 % gegenüber dem Vorjahr und einem Zuwachs von 19,6 % gegenüber dem dritten Quartal 2019. Die Book-to-Bill-Ratio war trotz der erheblich gestiegenen Umsätze im dritten Quartal mit 1,1 weiterhin stark.

Der Umsatz in den ersten neun Monaten erreichte einen Wert von EUR 99,5 Mio. und verzeichnete damit ein Plus von 28,6 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Gegenüber 2019 konnte der Umsatz um 12,2 % gesteigert werden. Für das dritte Quartal lag der Umsatz mit einem Plus von 38,3 % auf EUR 34,8 Mio. deutlich über dem Vorjahresniveau und konnte von der dynamischen Marktlage profitieren. Trotz der angespannten globalen Liefersituation stieg das Umsatzniveau im Vergleich zum zweiten Quartal des laufendes Jahres um weitere 5,5 %. Im Bereich der Endmärkte gab es über die ersten drei Quartale ein überdurchschnittliches Wachstum im Bereich Sport & Entertainment und Electronic sowie eine positive Entwicklung in den Bereichen Transport & Logistics, Factory Automation und Automotive sowohl im Vergleich zum Vorjahreszeitraum als auch im Vergleich zu 2019.

Der Branchenverband VDMA berichtet für die ersten neun Monate 2021 ein Marktwachstum in der Bildverarbeitung in Deutschland von 7 % und von 2 % in Europa. Der Auftragseingang stieg laut VDMA in Deutschland um 21 % und in Europa um 0 %. STEMMER IMAGING lag somit sowohl beim Umsatz als auch beim Auftragseingang deutlich über den Branchenzahlen des VDMA.

Das operative Ergebnis (EBITDA) erreichte im Neunmonatszeitraum des laufenden Geschäftsjahres einen Anstieg um 208,4 % auf EUR 12,5 Mio. (9M 2020: EUR 4,0 Mio.). Die EBITDA-Marge für die ersten drei Quartale belief sich auf 12,5 % (9M 2020: 5,2 %) und liegt damit im Zielkorridor der Mittelfristguidance von durchschnittlich 12-14 % im Zeitraum bis 2024. Die Ergebnissteigerung ist im Wesentlichen auf die besonders starke Umsatzausweitung und die deutliche Verbesserung der Bruttomarge bei gleichzeitig angepasstem Kostenniveau zurückzuführen.

Der operative Cashflow in den ersten neun Monaten 2021 lag bei EUR 7,99 Mio. Der über dem Vorjahr liegende Wert (9M 2020: EUR 7,4 Mio.) ist insbesondere durch den Anstieg des Working Capital aufgrund des starken Wachstums beeinflusst.

Die global angespannte Liefersituation hat sich auch im dritten Quartal 2021 fortgesetzt und wirkt mit der anhaltenden Knappheit an Rohstoffen und Vorprodukten weiterhin einem noch stärkeren Wachstum entgegen. Maßnahmen in der Beschaffung und Lagerhaltung sowie der Auftragsbearbeitung konnten diese Effekte teilweise auffangen. Kostensteigerungen aufgrund der Liefersituation konnten im Neunmonatszeitraum erfolgreich abgefedert oder diesen mit Preiserhöhungen begegnet werden.

Auf Basis der aktuellen Zahlen sowie der Einschätzungen für das vierte Quartal 2021 rechnet das Unternehmen damit, die im August angehobene Umsatz- und Ergebnisprognose für 2021 beim Umsatz am oberen Ende der Bandbreite von EUR 123-131 Mio. und beim EBITDA-Ergebnis mindestens am oberen Ende der Prognosebandbreite von EUR 12,2-15,4 Mio. zu erreichen. Die Zeichen stehen positiv, die Ganzjahresprognose beim Ergebnis zu übertreffen. Für eine Prognoseanhebung des EBITDA-Ergebnisses gibt es jedoch aus Unternehmenssicht noch keine hinreichende Stabilität und es bestehen noch gegenläufige Risiken durch die benannten Lieferengpässe und sich daraus ergebende mögliche Aufwendungen.

Arne Dehn, CEO der STEMMER IMAGING AG:
„Das Geschäftsjahr 2021 hat sich bisher trotz der schwierigen globalen Liefersituation für STEMMER IMAGING überaus positiv entwickelt. Sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis können wir für die ersten neun Monate hervorragende Zahlen vorlegen und rechnen damit, dass 2021 ein Rekordjahr wird. Damit zeigt sich das angekündigte Wachstum auf Grundlage unserer strategischen Roadmap, die wir bei unserem Capital Markets Day im Oktober weiter präzisiert haben, bereits in diesem Jahr deutlich.“

Die Quartalsmitteilung der STEMMER IMAGING AG zum 30. September 2021 steht unter www.stemmer-imaging.com im Bereich Investoren als Download zur Verfügung.

Über STEMMER IMAGING:
STEMMER IMAGING ist ein international führender Anbieter von Bildverarbeitungstechnologie. Mit erfahrenen Spezialisten in Europa, Lateinamerika und Asien bietet das Unternehmen innovative Bildverarbeitungslösungen, umfassendes Know-how und hervorragenden Kundenservice.
Kunden schätzen STEMMER IMAGING als zuverlässigen Partner für maßgeschneiderte Lösungen. Dazu gehören Komponenten, die auf Wunsch vorkonfiguriert werden, Subsysteme, die den Zeit- und Arbeitsaufwand bei der Integration vertikaler Anwendungen reduzieren, sowie kundenspezifische Lösungen, die insbesondere OEMs einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil verschaffen – alles basierend auf langjähriger Erfahrung und führenden Software-Tools wie der unternehmenseigenen Plattform „Common Vision Blox“.
VISION.RIGHT.NOW. steht für den Anspruch von STEMMER IMAGING, Bildverarbeitung für alle Anwender einfach und leicht zugänglich zu machen und Kunden bei erstklassigen Lösungen zu unterstützen.
Kontakt:
STEMMER IMAGING AG
Arne Dehn
Vorstandsvorsitzender
Gutenbergstr. 9-13
82178 Puchheim
Tel.: +49 89 80902-196
ir@stemmer-imaging.com
www.stemmer-imaging.com

Linda Lenz

"Kreativität und Präzision schließen einander nicht aus, sondern ergänzen sich."

Seit 2021 IR-Consultant bei CROSS ALLIANCE

Die Kernkompetenzen von Linda Lenz sind Public und Influencer Relations sowie  Projektmanagement. 

Als M.Sc. Strategische Kommunikation und PR und B.A. Anglistik mit Nebenfach Kommunikations- und Medienwissenschaft setzt sie sich voll und ganz für ihre Kunden ein, denn sie mag keine „halben Sachen.“

4 Jahre Erfahrung
in Public Relations und
Influencer Relations
Expertise in den Industrien
Automotive und Energy
Special Supporter ESG

Jens Jüttner

"Für Kunden eine maßgeschneiderte Kommunikationsstrategie zu entwerfen, ist mein Antrieb. Ihr Erfolg ist mein Lohn."

Jens Jüttner verfügt über langjährige Erfahrung im Nachrichten- und Wirtschaftsjournalismus über alle Darstellungsformen und Kanäle. Als Investor-Relations-Berater widmet er sich der Regelkommunikation börsennotierter Unternehmen und unterstützt ebenso deren Media-Relations-Aktivitäten.

Seit 2018 Senior Consultant der CROSS ALLIANCE
B.A. Journalistik / Bankkaufmann
Fünf Jahre Redaktionsmitglied beim Wirtschafts- und Anlegermagazin FOCUS-MONEY
Davon drei Jahre Ressortleiter „Week“
Langjährige Erfahrung im Verfassen von Advertorials
Shortlist Alternativer Medienpreis 2013
Social Media Manager (IHK) – Abschlussprojekt: Entwicklung einer hybriden Social Media Kampagne für LinkedIn und Twitter für eine IR- und Medienagentur

T: +49 89 125 09 03 32

Markus Horntrich

"Mein Grundsatz für Ihren optimalen Auftritt in allen Kommunikationsfragen: Früh aufstehen, kräftig zupacken und seriös arbeiten."

Markus Horntrich ist Börsianer aus Leidenschaft und verfügt als ehemaliger Chefredakteur über langjährige Erfahrung im Finanzjournalismus und über ein umfangreiches Netzwerk als Grundlage für alle Facetten der PR-/IR-Kommunikation.

Studierter Ökonom
Selbständig als PR-/IR Berater und Senior Berater bei CROSS ALLIANCE
Buchautor
19 Jahre beim Anlegermagazin DER AKTIONÄR
8 Jahre Chefredakteur bei DER AKTIONÄR

T: +49 89 125 09 03 30
M: +49 170 321 42 26

Michael Lang

"Als ehemaliger Chefredakteur und Vollblut-Journalist liegt es mir besonders am Herzen, dass unsere Kunden in der Presse optimal wahrgenommen werden."

Als langjähriger Wirtschaftsjournalist nutzt Michael Lang sein umfassendes Netzwerk in der Financial Community für die besten Media Relations der Kunden.

Seit 2013 Partner der CROSS ALLIANCE
Seit 2010 selbstständig im Bereich Investor Relations
4 Jahre IR-Verantwortlicher bei der IBS AG (Prime Standard)
10 Jahre Redaktionsmitglied des Finanzmagazins DER AKTIONÄR („2010 Auszeichnung als Anlegermagazin des Jahres“), davon je 3 Jahre Chefredakteur, und stellv. Chefredakteur
15 Jahre Erfahrung im Bereich Finanzjournalismus
Diplom-Wirtschaftsmathematiker, Universität Bayreuth

T: +49 89 125 09 03 34

Susan Hoffmeister

"Ich unterstütze jedes Unternehmen bei der Kommunikation genauso wie mein eigenes. Das ist meine größte Motivation."

Die geschäftsführende Gesellschafterin Susan Hoffmeister begleitet börsennotierte Unternehmen im Bereich Investor Relations.

Gründerin & Geschäftsführerin CROSS ALLIANCE communication GmbH
Dipl. Betriebswirt, BA in Finance & Accounting, MBA
Seit 2006 selbstständige Unternehmerin im Bereich Investor Relations
Seit 2017 von der Deutschen Börse qualifizierter Aufsichtsrat
Aufsichtsrat der LEHNER INVESTMENTS AG
5 Jahre Leiterin Corporate Communications bei Siemens London
6 Jahre Leiterin IR bei verschiedenen börsennotierten Unternehmen der Software und IT-Branche

Langjährige IPO-Erfahrung
T: +49 89 125 09 03 33

Sara Pinto

"Mein Motto ist: 'Durch Kommunikation Werte schaffen'. Bei der Umsetzung hilft mir meine internationale Berufsausbildung. So erreiche ich gemeinsam mit und für den Kunden das beste Ergebnis."

Als Investor-Relations-Expertin legt Sara Pinto im Cross Alliance Team besonderen Wert auf die intensive Beratung ihrer Kunden und die strategische Kommunikation. Ihr Spezialgebiet ist das Thema „Nachhaltigkeit“.

Seit 2019 Consultant bei CROSS ALLIANCE

M.A. Business Administration & Management

Fünf Jahre Market Research Manager bei FOCUS-MONEY

Langjährige Erfahrung im B2B-Vertrieb

Expertin in Sachen CSR und ESG – Ansprechpartner für die Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie, Implementierung der ESG-Kriterien in der Unternehmenskommunikation und Nachhaltigkeitsberichterstattung
Sprachkenntnisse: Italienisch (Muttersprache), Deutsch, Englisch, Spanisch

T: +49 89 125 09 03 35

Sven Pauly

"Ich entwickle innovative Konzepte für unsere Kunden. Damit trage ich aktiv zu ihrem Erfolg bei."

Der Investor Relations-Berater Sven Pauly ist mit langjähriger Erfahrung in der TV-Nachrichtenproduktion spezialisiert auf das Reporting und die Regelkommunikation von börsennotierten Unternehmen.

Seit 2016 Senior Consultant der CROSS ALLIANCE
M.A. Unternehmenskommunikation/PR
Berater für Investor Relations und Unternehmenskommunikation
Langjährige Erfahrung in der Kapitalmarktberatung
Tätigkeiten in Designated Sponsoring und Public Affairs
Mehr als 10 Jahre Erfahrung in der TV-Nachrichtenproduktion

T: +49 89 125 09 03 31