SFC Energy kooperiert mit ePropulsion im Bereich elektrischer Bootsantriebe

NEWS
Slider

SFC Energy kooperiert mit ePropulsion im Bereich elektrischer Bootsantriebe – EFOY Brennstoffzelle versorgt Testsieger-Außenbordmotor Spirit 1.0 PLUS mit Energie

• SFC Energy und ePropulsion geben Kooperation auf Branchenmesse INTERBOOT be-kannt
• Jüngst vorgestellte neue EFOY Direktmethanol-Brennstoffzelle macht auf nachhaltige Weise noch unabhängiger von Stromnetz und Ladezeiten

Brunnthal/München, Deutschland, 18. September 2020 – Die SFC Energy AG (F3C:DE, ISIN: DE0007568578), ein führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hyb-rid-Brennstoffzellenlösungen, gibt auf der morgen startenden Branchenmesse INTERBOOT in Friedrichshafen (19. bis 27. September) eine Kooperation mit ePropulsion, einem führen-denen internationalen Hersteller von elektrischen Bootsmotoren, bekannt. So versorgt die EFOY Brennstoffzelle künftig den ePropulsion Spirit 1.0 PLUS Außenbord-Elektromotor für noch mehr Reichweite und Unabhängigkeit.

Europas größtes Segelmagazin „Yacht“ kürte in seiner Print-Ausgabe 19/2020 den ePropulsion Spirit 1.0 PLUS als Gewinner eines Elektro-Außenbordmotor-Vergleichs. Dabei überzeugte die Fachredaktion vor allem die große Reichweite des Aggregats. Der kompakte, dabei aber äußerst kraftvolle Motor leistet 3 PS und ist für Boote bis etwa 1,5 Tonnen Ge-wicht geeignet. Bei voller Geschwindigkeit kommt der Motor mit einer Nennkapazität von 1.276 Wattstunden (Wh) auf eine Laufzeit von 1 Stunde und 15 Minuten; bei moderater Fahrweise (ca 300 Watt) reicht die Akku-Leistung für eine Fahrt von vier Stunden.

Alle Segler und Bootsfahrer, welche die Laufzeit des Motors erhöhen möchten, können dies nun einfach und komfortabel mit der EFOY Direktmethanol-Brennstoffzelle tun. Sind Boots-fahrer bei mittlerer Geschwindigkeit mit ca. 300 Watt unterwegs und die EFOY Brennstoff-zelle speist während der vierstündigen Fahrt ca. 75 Watt (W) ein, stehen weitere 300 Wh zur Verfügung. So sorgt die Brennstoffzelle in ihrer Funktion als Range-Extender für eine weitere Stunde Fahrt – ein Plus von 25 Prozent.

Für Segler*innen ergibt sich ein weiterer Vorteil. Sie können während des Segelbetriebs, also bei ausgeschaltetem Motor, die Ladefunktion der EFOY Brennstoffzelle nutzen. Herrscht einmal Windstille, steht so die komplette Ladeleistung zur Verfügung und die Fahrt kann durch den Motor fortgesetzt werden. Eine eminent wichtige Funktion, denn häufig verfü-gen Liegeplätze nicht über ausreichende Stromversorgungsmöglichkeiten, um den Akku zu laden.

SFC Energy setzt mit seiner mehr als 15-jährigen Expertise im Bereich Wassersport und Freizeitboote an diesem Punkt an. Lange Ladezeiten des Akkus entfallen, die Versorgung des Motors mit Energie geschieht reibungslos und schnell. Gleichzeitig versorgt die EFOY Brennstoffzelle die Bordelektronik zuverlässig mit Strom. Da die Anzahl der Verbrauchsgerä-te stetig zunimmt, bietet die Technologie eine praktikable und nachhaltige Lösung. Die Brennstoffzelle arbeitet leise und umweltfreundlich, dabei aber äußerst leistungsstark.

„Bei SFC Energy beschäftigen wir uns stets mit Zukunftsfragen und geben nachhaltige Ant-worten. Neue Mobilitätskonzepte gehören zweifellos dazu. Gemeinsam mit unserem Part-ner ePropulsion stellen wir Bootsfahrerinnen und Seglerinnen eine kraftvolle, umwelt-freundliche und komfortable Lösung bestehend aus ePropulsion Spirit 1.0 PLUS und EFOY Brennstoffzelle zur Verfügung. Dabei führen beide Partner ihre langjähirge Expertise aus Antriebs- und Brennstoffzellentechnik gewinnbringend in dieser Kooperation zusammen. Alle profitieren: sowohl die Partner als auch die Segel-Community – aber vor allem die Umwelt“, sagt Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG.

„Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit SFC Energy. Der Markt für elektrische Boots-antriebe ist spannend und wächst dynamisch. Gemeinsam werden wir die sich uns bieten-den Chancen mit unserer innovativen Lösung entschlossen ergreifen“, sagt Gründer und CEO von ePropulsion Danny Tao. Weitere Informationen zu den netzfernen Stromversorgungslösungen von SFC Energy für Clean Energy & Mobility, Defense & Security, Öl & Gas und Industrie unter sfc.com.

Zur SFC Energy AG
Die SFC Energy AG ist ein führender Anbieter von Direktmethanol- und Wasserstoff-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit weltweit über 45.000 bislang verkauften Brennstoffzellen ist SFC Energy ein nachhaltig profitabler Brennstoffzellenproduzent. Seine zahlreichen mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt das Unternehmen in Clean Energy & Mobility-Anwendungen, im Defense & Security Markt, in der Öl- und Gasindustrie sowie in Industrieanwendungen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland, und betreibt Produktionsstandorte in den Niederlanden, Rumänien und Kanada. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse (WKN: 756857, ISIN: DE0007568578).

Zu ePropulsion Technology
ePropulsion Technology ist ein branchenführender Hersteller elektrischer Außenbordmotoren. Das Unternehmen entwirft und produziert elektrische Außenbord- und Pod-Antriebe von 3 PS bis 9,9 PS. Weitere leistungsstarke Produkte sind in Vorbereitung. Das 2012 an der Hong Kong University of Science and Technology gegründete Unternehmen verfügt über einen starken technischen Hintergrund sowie eine starke Unternehmenskultur und konzentriert sich auf die Herstellung zuverlässiger und benutzerfreundlicher Produkte. ePropoulsion verfügt über mehr als 150 Mitarbeiter und ein weltweites Händlernetzwerk. Für weitere Informationen besuchen Sie uns auf www.epropulsion.com.

SFC Pressekontakt:
Jens Jüttner
Tel. +49 89 125 09 03-32
Email: pr@sfc.com
Web: sfc.com

IR Kontakt:
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel. +49 89 125 09 03-33
Email: susan.hoffmeister@sfc.com
Web: crossalliance.de